8 Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun.


8 Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun (Ordnungscoach-Blog)

WAS MACHEN ORDENTLICHE MENSCHEN ANDERS?

Ich möchte Dir hier ein paar nützliche tägliche Gewohnheiten und Routinen ordentlicher Menschen vorstellen.⁣

👉🏻 Dadurch wächst einem das Chaos zuhause niemals über den Kopf und das Aufräumen und Putzen der Wohnung ist KEIN anstrengender Kraftakt. 💪🏻⁣

Stell Dir vor, wie schön das Leben mit einer dauerhaft aufgeräumten Wohnung wäre!⁣

Kein Aufräumstress mehr und mit wenigen Handgriffen wäre Dein Zuhause jederzeit präsentabel für Besuch.

 

Doch warum ist das so?

 

Nützliche Gewohnheiten und einfache tägliche Routinen sind der Schlüssel!

1. Regelmässig frische Luft reinlassen

Regelmässiges Lüften ist mehr als nur Luftaustausch.

Es bringt den Bewohnern neue Energie und ein angenehmes Raumgefühl.

Bitte dabei immer ein paarmal tiiiiieeeeeeef durchatmen :-)

2. Jeden Morgen die Betten machen

Das ist DIE Wohlfühlangewohnheit schlechthin! Und es geht superschnell.

Ein frisch gemachtes Bett ist einfach schön.

 

Studien haben ausserdem gezeigt, dass Menschen, die täglich Ihr Bett machen, erfolgreicher und glücklicher sind und erfülltere Beziehungen führen.


Die Tätigkeit des Bettenmachens, am besten in Verbindung mit gründlichem Lüften, ist auch eine sehr gute Routine, um achtsam, bewusst und positiv in den neuen Tag zu starten (neben viel Kaffee, natürlich;-))

3. Den Geschirrspüler immer sofort ausräumen

Das geht schnell und spart Zeit und Energie!


Denn dann hast Du nicht nur wieder sauberes Geschirr im Schrank, sondern Du kannst neues schmutziges Geschirr direkt einräumen, statt es in der Spüle oder auf der Arbeitsfläche zwischenparken zu müssen.

 

So sieht Deine Küche immer ordentlich und einladend aus.

4. Nebenher immer ein wenig aufräumen und putzen

Ordentliche Menschen nehmen automatisch im Vorbeigehen Sachen mit, um sie zurück an ihren Platz zu räumen.

 

Sie nutzen Wartezeiten, z.B. während sie auf das Kochen des Nudelwassers warten, um Dinge in der Küche zu versorgen, die Arbeitsflächen abzuwischen o.ä.

 

Sie reinigen z.B. auch mal kurz zwischendurch das WC, statt alles in die grosse Aufgabe "Badputzen" zu packen.

 

Es ist generell sehr empfehlenswert, in kleinen Häppchen zu putzen, statt in grossen Aktionen und mit proportional dazu wachsendem inneren Schweinehund ...

5. Mini-Aufgaben immer sofort erledigen

Das ist DER Geheimtip für ein ordentliches Zuhause:

Alles, was 2 Minuten oder weniger dauert, immer sofort erledigen statt aufschieben!

 

Denn damit vermeidet man, dass die alltägliche Unordnung zu gross und unüberschaubar wird und so zu Stressanfällen führt.

 

Und Du wirst staunen, wie wenig so am Ende des Tages noch unerledigt ist!


Wenn Du Dich erst einmal daran gewöhnt hast, machst Du das irgendwann ganz automatisch.

6. Vor dem Schlafengehen 10 Minuten aufräumen

Wenn Du ein Ordnungssystem hast und in Deinem Haushalt alles seinen festen Platz hat (übrigens auch ein sehr wichtiges Kennzeichen ordentlicher Menschen!), dann kannst Du abends während 10 Minuten im Handumdrehen das Chaos des Tages bereinigen.

 

Ganz wichtig ist dabei die Küche und das Bereinigen der Arbeitsflächen. Das ist ein positiver Tagesabschluss zum Runterkommen und gibt Dir ein gutes Gefühl, spätestens wenn Du am nächsten Morgen den Tag in einer ordentlichen Wohnung und einer sauberen Küche beginnst.

7. Regelmässig waschen und die Wäsche gleich nach dem Trocknen versorgen

Wer regelmässig wäscht, sobald eine Waschladung beisammen ist, spart sich grosse Schmutzwäscheberge und hat die Lieblingssachen schnell wieder bereit zum Anziehen.

 

Die Wäsche unbedingt gleich nach dem Trocknen wieder in den Schrank einräumen. Beim Waschen in Häppchen ist das ja nie viel auf einmal.

Und wer lebt schon gerne aus Wäschekörben, die überall rumstehen ...

8. Abends den kommenden Tag vorbereiten

Vorbereitungen für den folgenden Tag treffen, z.B.:

  • Terminkalender checken
  • Kleidung für den nächsten Tag rauslegen
  • Kaffeemaschine vorbereiten
  • Frühstückstisch decken
  • Waschmaschine programmieren
  • ...

Einmal angewöhnt, ist das ein guter Ausklang für den Tag und gleichzeitig die Vorbeitung für einen guten den Start in den nächsten Tag.

 

-> Das beugt Stress am Morgen vor und spart wertvolle Zeit, die man morgens ja meistens eh nicht hat ...

Kennst Du noch weitere nützliche Angewohnheiten und tägliche Routinen, die mit relativ kleinem Aufwand dazu beitragen, dass die Ordnung dauerhaft erhalten bleibt?

 

Verrate es mir gerne in den Kommentaren:-)!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0